Frankreich 2024: Juden in bestimmten Gängen von Paris-Nord Villepinte verboten?

Am 30. Juni 1942 schränkten die Nazis die Bewegungsfreiheit der Juden erheblich ein: Juden war es in den Niederlanden nicht mehr erlaubt, Fahrrad zu fahren oder öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen. Quelle Museum AnneFrank.org

Juifs non voulus, Pays-Bas – Photo collection: NIOD, Amsterdam (Beeldbank WO2)

Das Frankreich des Jahres 2024 beginnt, dem Europa der Jahre 1941 – 1942 zu ähneln. Menschen und Nationen ändern sich nicht, und die Geschichte lehrt nur diejenigen, die sie lieben. Hier finden Sie den Gerichtsbeschluss, der die Anwesenheit israelischer Unternehmen und Vertreter auf der EUROSATORY 2024 verbietet.

Brief auf Englisch

Foto von eurosatory.com

Übersetzung dieses Schreibens ins Deutsche:

PROTECT YOUR FUTURE 17-21 JUN 2024 | PARIS Paris, den 15. Juni 2024 Betreff:

Gerichtsbeschluss, der die Anwesenheit israelischer Unternehmen und Vertreter auf der EUROSATORY 2024 verbietet

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wir möchten Sie darüber informieren, dass COGES EVENTS Gegenstand eines Gerichtsbeschlusses vom 14. Juni 2024 ist, der verlangt, die Teilnahme von Mitarbeitern oder Vertretern israelischer Unternehmen an der EUROSATORY Messe zu untersagen und die Werbung für deren Aktivitäten sowie jegliche kommerzielle Vermittlung zu unterbinden. Wir sind außerdem verpflichtet, die Entscheidung an den Eingängen der Messe auszuhängen. Wir sind der Ansicht, dass diese Entscheidung über die Entscheidung der Regierung von vor zwei Wochen hinausgeht, die Präsenz von Ständen israelischer Unternehmen auf der Eurosatory in der aktuellen Situation zu verbieten.

Nun erstreckt sich dieses Teilnahmeverbot auf natürliche oder juristische Personen aller Nationalitäten, die für ein israelisches Unternehmen mit Sitz in Israel oder im Ausland arbeiten, einschließlich Besucher.

Wir nutzen die schnellsten rechtlichen Verfahren, um gegen diese Entscheidungen Berufung einzulegen. Dies wird jedoch die Entscheidung des Gerichts zu diesem Zeitpunkt nicht aussetzen. Wir sind daher nicht in der Lage, Ihren Zugang zur Messe ab Montag zu garantieren.

Wir werden Sie so bald wie möglich über die Entwicklung der Situation informieren.

Generalmajor (Ret.) Charles BEAUDOUIN

Präsident von COGES Events, Generaldirektor von EUROSATORY COGES EVENTS COGES

39 rue Mstislav Rostropovitch – 75017 Paris – Frankreich – Tel: +33 (0)1 44 14 58 10 SAS mit einem Kapital von 1.000.000 – R.C.S Paris 403 070 949 – SIRET 403 070 949 00041 – APE 8230Z – TVA FR92 403 070 949 www.cogesevents.com

Neuigkeit von Letzten Minute.

Das Pariser Handelsgericht hat am Dienstag 18 Juni die vom französischen Verteidigungsministerium beantragten Beschränkungen für israelische Unternehmen auf der Rüstungsmesse Eurosatory 2024 aufgehoben.

Mit dem Beschluss wurde “der Vollzug der Maßnahmen gegen die israelischen Unternehmen, deren Stände auf der Messe EUROSATORY 2024 verboten wurden, bis zum Ende der Messe ausgesetzt”.

Was war der tiefere Grund für die späte Abschaffung dieser Maßnahme? Ist es in Frankreich immer noch zu verpönt, Juden einen gelben Stern anzubringen?

Kommentar von Vigi-Sectes

Handelte es sich um ein Verbot für Juden oder ein Verbot für israelische Unternehmen? Es ist im Grunde das Gleiche, denn ob es uns gefällt oder nicht, Israel ist der jüdische Staat . Mehr oder weniger indirekt und sogar direkt war es ein Verbot gegen Juden im Handel und in der Gesellschaft.

Wie kam es zu dieser Situation?

Die Früchte der Desinformation sind da und sie ist explizit. Hier ein anschauliches, repräsentatives Beispiel: Am 9. Juni 2024 meldete der bekannteste Nachrichtendienst France-info:

Eine jubelnde Menge vor diesem Krankenhaus in Tel Aviv. Drinnen befinden sich vier israelische Geiseln, die von der Hamas freigelassen wurden

La foule en liesse devant cet hôpital de Tel-Aviv. A l’intérieur se trouvent 4 otages israéliens libérés par le Hamas

(Quelle: Youtube: (Source: Youtube : A toi, journaliste d’une carte de presse)

Von der Hamas oder aus der Hamas befreit? War es möglich, die Quelle der Freilassung dieser vier Geiseln zu übersehen, d.h. die israelischen Dienste? Ich glaube nicht, denn von der ersten Sekunde an war die Information aus israelischer Quelle eindeutig und präsentierte in Text und Bild die verschiedenen israelischen Kommandos und Dienste.

In der Zwischenzeit musste France-info einer etwas sachlicheren Meldung zustimmen :

Krieg zwischen Israel und der Hamas: Vier Geiseln wurden von der IDF befreit

Es bleibt dabei, dass die Franzosen mit dieser halben Korrektur nicht wissen, was Tsahal (=die israelische Armee oder IDF) bedeutet. Um genau zu sein, war es ein YAMAM-Kommando (wie der GIGN in Frankreich oder SEK in Deutschland), das der Grenzpolizei untersteht, mit Unterstützung der Armee (IDF), des Shin Bet und der Polizei, die die Rettung durchführten. Die Formulierung von France-Info “Krieg zwischen Israel und der Hamas” verteilt wie in fast allen europäischen Medien die Last der Verantwortung für den Krieg zwischen dem Angreifer (der islamistischen Hamas) und dem Unschuldigen (Israel auf dem Land, das der Herr ihm gegeben hat).

France-Info verschweigt mit diesen Worten diskret die Tatsache, dass es die Hamas war, die am 7. Oktober den iranischen Traum vom Völkermord an der israelischen Zivilbevölkerung auslöste. Es handelt sich nicht um eine einfache Befreihung (die nur politisch hätte sein können), sondern um eine militärische Rettung.


Die Bibel berichtet von einem Iraner, Haman, der auch alle Juden auslöschen wollte.

Denn ich und mein Volk sind verkauft worden, um vernichtet, geschlachtet und ausgelöscht zu werden. Auch wenn wir verkauft würden, um Sklaven und Mägde zu werden, würde ich schweigen, aber der Feind kann den Schaden, der dem König zugefügt wurde, nicht wieder gutmachen. …. Der König reichte Esther das goldene Zepter, und sie erhob sich und blieb vor dem König stehen: Wenn es dem König gefällt und ich Gnade vor ihm gefunden habe und wenn es dem König recht erscheint und ich in seinen Augen angenehm bin, dann soll man schreiben, um die Briefe zu widerrufen, die Haman, der Sohn Hammedathas, des Agagiters, entworfen und geschrieben hat, um die Juden in allen Provinzen des Königs umzubringen.  (Die Bibel)

Diese Geschichte ist nicht mythisch, man kann noch heute das Grab von Esther und ihrem Onkel im Iran besuchen.

Frankreich entschied sich, sich Haman anzuschließen, indem es einen Brief veröffentlichen ließ, nicht um die Juden zu retten, sondern um sie noch mehr zu verurteilen. Der Schaden für jedes antisemitische Land ist gewiss.


France 2024: Juifs interdits dans certaines allées de Paris-Nord Villepinte?

Le 30 juin 1942, les nazis restreignaient considérablement la liberté de circulation des Juifs : Les Juifs n’avaient plus le droit de faire du vélo ou de prendre les transports en commun aux Pays-bas. Source Musée AnneFrank.org

Juifs non voulus, Pays-Bas – Photo collection: NIOD, Amsterdam (Beeldbank WO2)

La France de 2024 commence à ressembler à l’Europe des années 1941 – 1942. L’Homme, les nations, ne changent pas, et l’histoire n’enseigne que ceux qui l’aiment.

Voici la décision de justice interdisant la présence de sociétés et de représentants israéliens au salon EUROSATORY 2024.

Lettre en anglais

Photo de eurosatory.com

Traduction de cette lettre en Français :

PROTECT YOUR FUTURE 17-21 JUIN 2024 | PARIS Paris, le 15 juin 2024 Objet :

Décision de justice interdisant la présence de sociétés et de représentants israéliens au salon EUROSATORY 2024

Madame, Monsieur,

Nous vous informons que COGES EVENTS a fait l’objet d’une décision de justice en date du 14 juin 2024, exigeant d’interdire la participation de salariés ou de représentants de sociétés israéliennes au salon EUROSATORY, et d’empêcher la promotion de leurs activités ainsi que toute intermédiation commerciale. Nous sommes également tenus d’afficher la décision aux entrées du salon. Nous considérons que cette décision va au-delà de la décision du gouvernement prise il y a deux semaines d’interdire la présence de stands de sociétés israéliennes à Eurosatory dans le contexte actuel.

Désormais, cette interdiction de participation s’étend aux personnes physiques ou morales de toutes nationalités travaillant pour une entreprise israélienne domiciliée en Israël ou à l’étranger, y compris les visiteurs.

Nous utilisons les procédures légales les plus rapides pour faire appel de ces décisions. Cependant, cela ne suspendra pas la décision du tribunal pour le moment. Nous ne sommes donc pas en mesure de garantir votre entrée au salon dès lundi.

Nous vous tiendrons informés de l’évolution de la situation dès que possible.

Major général (Ret.) Charles BEAUDOUIN

Président de COGES Events, Directeur général d’EUROSATORY COGES EVENTS COGES

39 rue Mstislav Rostropovitch – 75017 Paris – France – Tel : +33 (0)1 44 14 58 10 SAS au capital de 1 000 000 – R.C.S Paris 403 070 949 – SIRET 403 070 949 00041 – APE 8230Z – TVA FR92 403 070 949 www.cogesevents.com

Nouvelle de Dernière minute.

Le tribunal de commerce de Paris a annulé mardi 18 juin les restrictions demandées par le ministère français de la Défense à l’encontre des entreprises israéliennes au salon de la défense Eurosatory 2024.

L’ordonnance suspend “l’exécution des mesures prises à l’encontre des entreprises israéliennes dont les stands ont été interdits au salon EUROSATORY 2024, jusqu’à la date de clôture du salon”.

Commentaire de Vigi-Sectes

S’agissait-il d’une interdiction aux juifs ou d’une interdiction aux entreprises israéliennes? C’est intrinsèquement la même chose, car, que cela plaise ou pas, Israël est l’état juif. Plus ou moins indirectement et même directement, c’est une interdiction à l’encontre des juifs dans le commerce et la société.

Qu’elle fut la raison profonde de la suppression tardive de cette mesure? Il est encore trop mal vu de mettre aux juifs une étoile jaune en France ?

Comment en arrive-t-on là?

Les fruits de la désinformation sont là et elle est explicite. Voici un exemple représentatif frappant : Le 9 juin 2024, France-info annonçait :

“La foule en liesse devant cet hôpital de Tel-Aviv. A l’intérieur se trouvent 4 otages israéliens libérés par le Hamas.”

(Source: Youtube : A toi, journaliste d’une carte de presse).

Libérés par le Hamas ou du Hamas? Etait-il possible de manquer la source de la libération de ces 4 otages, c-à-d les services israéliens? Je ne le crois pas, dès la première seconde, l’info de source israélienne était sans ambiguïtés et présentait en texte et en images les divers commandos et services israéliens.

Je ne peux que conclure que la pression de l’antisémitisme et de l’islamisme en France, rend la France menteuse et aimant le mensonge. Entretemps France-info a du concéder à une annonce quelque peu plus factuelle : Guerre entre Israël et le Hamas : quatre otages ont été libérés par Tsahal .

Il demeure qu’avec cette demi correction, les Français ne savent pas ce que veut dire Tsahal (=l’armée israélienne ou IDF). Et pour être exact, c’est un commando du YAMAM (comme le GIGN en France) dépendant de la Police des frontières, avec l’appui de l’armée (IDF), le Shin Bet, et la police qui a procédé au sauvetage. Les termes de France-Info “Guerre entre Israël et le Hamas” répartissent comme dans la quasi totalité des médias européens la charge de responsabilités de la guerre entre l’attaquant (Le Hamas islamiste) et l’innocent (Israël sur la terre que le Seigneur lui a donnée).

France-Info occulte discrètement par ces termes le fait que c’est le Hamas qui a déclenché le rêve iranien de génocide contre la population civile d’Israël, le 7 octobre. Il ne s’agit pas d’une simple libération (qui aurait pu être délibérée et seulement politique) mais d’un sauvetage militaire.


La Bible parle d’un iranien, Haman, qui voulait aussi anéantir tous les juifs.

Car nous sommes vendus, moi et mon peuple, pour être détruits, égorgés, anéantis. Encore si nous étions vendus pour devenir esclaves et servantes, je me tairais, mais l’ennemi ne saurait compenser le dommage fait au roi. … Le roi tendit le sceptre d’or à Esther, qui se releva et resta debout devant le roi.  Elle dit alors: Si le roi le trouve bon et si j’ai trouvé grâce devant lui, si la chose paraît convenable au roi et si je suis agréable à ses yeux, qu’on écrive pour révoquer les lettres conçues par Haman, fils d’Hammedatha, l’Agaguite, et écrites par lui dans le but de faire périr les Juifs qui sont dans toutes les provinces du roi. (La Bible)

Ce récit n’est pas mythique, on peut encore visiter la tombe d’Esther et de son oncle en Iran.

La France a choisi de se joindre à Haman, en faisant publier une lettre, non pour sauver les juifs, mais pour les condamner d’avantage. Les dommages fait à tout pays antisémite sont certains.

Interdit au Juifs en Turquie

“Juifs interdits”, pouvait-on lire en anglais et en turc au-dessus de Rağman Şahaf, un magasin de livres d’occasion situé à côté de l’université d’Istanbul et non loin du célèbre Grand Bazar de la ville.

Même après le retrait de l’enseigne vendredi 14 juin, le propriétaire du magasin a déclaré qu’il s’en tenait au message.
“Je ne veux rien acheter aux juifs en ce moment, je ne veux rien vendre aux juifs en ce moment, c’est ce que je leur dis”, a déclaré Ozkan Mustafa Küçükkural à l’Agence télégraphique juive (Jewish Telegraphic Agency).

Generalversammlung der Vereinten Nationen pro Terrorregimen

Kein Friede den Gesetzlosen!
spricht Jahwe.  

Und aus seinem Munde geht hervor ein scharfes, [zweischneidiges] Schwert, auf daß er damit die Nationen schlage; und er wird sie weiden mit eiserner Rute, und er tritt die Kelter des Weines des Grimmes des Zornes Gottes, des Allmächtigen. 

(Jesaja & Offenbarung )


2024-05-10 : In einer kraftvollen und evokativen Rede vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen kritisiert der israelische Botschafter Gilad Erdan vehement den Vorschlag zur Anerkennung eines palästinensischen Staates. Unter Berufung auf historische Verweise auf den Zweiten Weltkrieg und den Holocaust argumentierte Botschafter Erdan, dass die Anerkennung eines palästinensischen Staates unter den gegenwärtigen Bedingungen der Unterstützung eines Terrorregimes gleichkäme. Er zieht eine Parallele zwischen den Schrecken der Vergangenheit und den potenziellen Gefahren der Legitimierung dessen, was er als den Hitler unserer Zeit bezeichnet.
Erdans Rede befasst sich mit dem Versagen der Vereinten Nationen bei der Aufrechterhaltung ihrer Gründungsprinzipien und beschuldigt die Organisation, den Terrorismus zu fördern, anstatt den Frieden zu unterstützen. Er verurteilte die Aktionen der UN als Verrat am Völkerrecht und der moralischen Pflicht, sich Völkermord und Terrorismus zu widersetzen. Siehe youtube.


Danke, Herr Präsident

Vor mehr als 85 Jahren, zu Beginn des Zweiten Weltkriegs, erhob sich eine rein böse Macht mit dem Ziel, den Planeten durch Völkermord und Zerstörung zu beherrschen. Nachdem Hitler an die Macht gekommen war, versuchten die Nazis, die Menschheit ihrem eisernen Festmahl zu unterwerfen, indem sie das jüdische Volk, aber auch alle anderen, die sie als Untermenschen betrachteten, auslöschten.

Doch angesichts dieses völkermörderischen Komplotts versammelten sich die Kräfte des Guten, um diesem Horror ein Ende zu setzen und der Welt Freiheit und Frieden zu bringen. Nach dem Sieg der Alliierten wurde diese Institution, die Vereinten Nationen, gegründet mit dem Auftrag, dafür zu sorgen, dass eine solche Tyrannei nie wieder ihr Haupt erhebt, nie wieder.

Heute bereitet Ihr euch darauf vor, genau das Gegenteil zu tun und die Schaffung eines palästinensischen Terrorstaates zu unterstützen, der von dem Hitler unserer Zeit – dem Hitler unserer Zeit – regiert werden wird.

Terrorstaat

In den 1940er Jahren vereinte sich die Welt, um ein mörderisches Regime zu zerstören, aber heute, mit einer bösartigen und verdrehten Ironie, nimmt die gleiche Organisation, die geschaffen wurde, um das Böse zu verhindern, einen Terrorstaat in ihre Reihen auf.

Churchill

Was würde Churchill sagen, wenn er heute leben würde? Was würde Roosevelt denken? sie drehen sich in ihren Gräbern um! Erst in dieser Woche beging Israel den Yom HaShoah, den Holocaust-Gedenktag.

Und ausgerechnet in unserer heiligen Woche hat dieses schamlose Gremium beschlossen, moderne Nazis mit Rechten und Privilegien zu belohnen, während die Israelis um die in den Krematorien verbrannten jüdischen Babys trauern und Sie hier bei der UNO die Kollaborateure der am 7. Oktober verbrannten israelischen Babys einweihen.

Wie könnt Ihr so blind sein?
Ist es Ihr politisches Interesse?

7. Oktober 2023 – Israel

Sind Eure verzerrten Werte durch den diplomatischen Terror der Palästinenser und ihrer Kollaborateure bedroht? Es gibt viele von ihnen hier!

Liebe Kolleginnen und Kollegen! Die heutige destruktive Abstimmung öffnet nicht nur die Türen der UNO für die palästinensische Autonomiebehörde, die den Terror unterstützt, wenn dies der Fall wäre, wäre es schon schlimm genug.
Aber wie Ihr alle wisst, kontrolliert die Palästinensische Autonomiebehörde nicht einmal ihr eigenes Territorium.

Wissen Sie, wer Gaza kontrolliert?

Gaza

Ihr habt es wahrscheinlich vergessen, denn in all den Resolutionen, die Ihr hier seit dem 7. Oktober verabschiedet haben, haben Ihr es nicht einmal geschafft, sie zu benennen, also erinnere ich Ihnen daran, dass es die Terroristen der Hamas sind. Aber die Hamas kontrolliert nicht nur Gaza. Die Hamas hat auch die Kontrolle über palästinensische Viertel, palästinensische Dörfer in Judäa und Samaria, was Ihr als Westjordanland bezeichnen, übernommen. In allen Umfragen wird heute vorausgesagt, dass die Hamas die palästinensischen Wahlen gewinnen wird, wenn sie denn jemals stattfinden.

Die Generalversammlung steht heute also nicht nur kurz davor, der palästinensischen Terrorbehörde die Rechte eines Staates zuzusprechen. Heute seid Ihr auch dabei, dem zukünftigen Terrorstaat der Hamas Privilegien und Rechte zu gewähren. Ihr habt die Vereinten Nationen für moderne Nazis geöffnet, für völkermörderische Dschihadisten, die entschlossen sind, einen islamischen Staat in Israel und der Region zu errichten, indem Ihr alle jüdischen Männer, Frauen und Kinder ermordet.

Das macht mich krank, in den kommenden Jahren werdet Ihr erklären müssen, wie Ihr entgegen jeglicher Moral und der Charta der Vereinten Nationen alles getan habt, um einer Gruppe von Massenmördern, den Hitlern unserer Zeit, einen Staat zu geben. Ich präsentiere Ihnen nun das Ergebnis der heutigen Abstimmung, das Ergebnis Ihrer Stimme als zukünftiger Präsident, als tyrannischer Präsident des Hamas-Staates, der übrigens von den Vereinten Nationen gesponsert wird.

Hamas President
Hamas President


Und es sind Sie, die Generalversammlung, der er seine tiefste Dankbarkeit schuldet.
Wenn die Hamas an die Macht kommt, wissen Sie, was mit dem palästinensischen Vertreter, der hier gerade gesprochen hat, geschehen wird: Er wird abberufen und wenn er zurückkehrt, wird er wahrscheinlich von der Hamas von einem Dach geworfen, genau wie die Vertreter der Palästinensischen Autonomiebehörde, als die Hamas 2006-2007 den Gazastreifen eroberte.

An seiner Stelle wird dieses Gremium den Vertreter der Hamas in seine Reihen aufnehmen, einen terroristischen Diplomaten, dessen erklärtes Ziel der Völkermord an den Juden ist, genau wie sein iranischer Amtskollege hier.
Mit diesem neuen Vorsitzenden könnten wir Vertreter von Isis oder Bo Haram in unserem Gremium sehen.

Ihr wisst, was zu dem neuen moralischen Standard passt, der heute hier festgelegt wurde, indem die Rechte eines Staates einem Gebilde verliehen werden, das bereits teilweise von Terroristen kontrolliert wird und das durch eine Truppe von kinder-mordenden Hamas-Vergewaltigern ersetzt werden soll. Unglaublich, wirklich unglaublich. Was Ihr heute tut, erinnert an die Kapitulation der europäischen Mächte vor Hitler im Münchner Abkommen.

Churchills Bemerkungen über die Wahl der Feigheit und des Appeasement gegenüber mörderischen Diktatoren treffen auf Ihre heutige Abstimmung zu, denn Ihr habt die Wahl zwischen Schwäche, Scham und Versöhnung und dem Kampf gegen den Terror.

Leider werdet Ihr sich für die Schwäche entscheiden, aber Ihr werdet im Gegenzug nicht nur Schande, sondern auch Krieg in der Zukunft erhalten. Bravo!

Verehrte Kollegen, heute wird hier von der Generalversammlung eine weitere Parodie begangen, ein unverzeihlicher Akt:

Die Zerstörung der Charta der Vereinten Nationen, der Charta der Vereinten Nationen. Das heilige Dokument, das als Grundlage für alles dient, was wir hier tun sollen, wird mit Füßen getreten, es wird aus dem Fenster geworfen. Ihr , Ihr spuckt auf die Werte selbst, die formuliert wurden, um diese Organisation mit der heutigen zerstörerischen Resolution zu binden, Ihr umgeht den Sicherheitsrat, indem Ihr seine Entscheidung ignorieren und die Normen verletzen, an die sich diese Organisation gehalten hat.

Die Charta wurde aus einem bestimmten Grund verfasst, aber die meisten von Ihnen kümmern sich nicht um die Qualifikationen, die in ihr festgelegt sind. Lässt Ihr mich daher daran erinnern, was die Charta über die Aufnahme neuer Mitglieder in die Vereinten Nationen sagt.

UN Charta

“Die Mitgliedschaft in den Vereinten Nationen steht allen anderen friedliebenden Staaten offen, die die in dieser Charta festgelegten Verpflichtungen akzeptieren.
Die Aufnahme eines solchen Staates als Mitglied der Vereinten Nationen wird von der Generalversammlung auf Empfehlung des Sicherheitsrates beschlossen”.
Mit der heutigen Abstimmung umgeht Ihr nicht nur den Sicherheitsrat und verstoßen damit gegen die Charta, sondern Ihr verfälscht auch die Bedeutung der Friedensliebe. Ihr wisst, dass die Palästinenser das genaue Gegenteil von Friedensliebe sind, das wissen Sie.

Seit sie den Teilungsplan der Vereinten Nationen 1947 ablehnten, haben sie ihn abgelehnt. Immer wieder haben sie nur versucht, Israel zu zerstören. Sie lieben den Terror und nicht den Frieden, sie sind alles andere als friedensliebend.

Teilungsplan 1947

Die Palästinensische Autonomiebehörde zahlt den Terroristen lebenslange Gehälter, das ist Teil ihres Budgets. Sie lehren Märtyrertum und Dschihad in ihren Klassenzimmern, sie verherrlichen den Tod und die Ermordung von Palästinensern, sie indoktrinieren ihre Kinder, Israelis zu ermorden und Terroranschläge zu verüben, und wenn Israel sich dann verteidigt, kommt der palästinensische Vertreter hierher, steht hier und geht ins Abseits.

Der palästinensische Vertreter kommt hierher, steht hier und vergießt seine Krokodilstränen, als ob er sie nicht alle zu Selbstmordattentaten und Terroranschlägen geschickt hätte. Nicht ein einziger palästinensischer Führer, nicht einmal ein einziger, hat das Massaker vom 7. Oktober verurteilt.

Er nennt die Hamas seine Brüder, und es sind diese, denen Ihr die Rechte eines Staates zusprechen wollt? einer terroristischen Entität? Solange viele von Ihnen die Juden hassen, kümmert es Euch nicht wirklich, dass die Palästinenser nicht friedlich sind.

Trotz Ihrer Verpflichtung, die Charta der Vereinten Nationen zu respektieren, seid Ihr heute hier, um darzulegen, was die Charta für Euch wirklich bedeutet, wenn es um das Leben von Israelis und Juden geht, bedeutet die Charta der Vereinten Nationen für Euch nichts – NADA – kaput.

Indem Ihr die Charta ignorieren und den Palästinensern die Privilegien eines Mitgliedsstaates gewähren, beweisen Sie, dass Moral für Euch nur ein Slogan ist, während Politik und Interessen vorherrschen. Für Euch ist die Charta der Vereinten Nationen nur ein bedeutungsloses Dokument, und die heutige Abstimmung wird dies beweisen.

Wissen Sie, was Ihr heute tut?
Heute entleert Ihr die Charta ihrer Substanz, und Ihr tut dies am Tag nach dem brutalsten Massaker an meinem Volk seit dem Holocaust, auf der Asche des Massakers vom 7. Oktober.

Warum ist das so?

Dieser Tag wird in die Annalen der Infamie eingehen: Die UNO, eine Organisation, die am Tag nach der systematischen Ermordung von 6 Millionen Juden gegründet wurde, missachtet ihre Gründungscharta und fördert ein weiteres völkermörderisches Regime, das die Existenz des jüdischen Volkes bedroht. Ich möchte, dass die ganze Welt sich an diesen Moment, an diese unmoralische Tat erinnert.

Heute werde ich Ihnen daher einen Spiegel vorhalten, es ist Eure Spiegel, damit Ihr genau sehen könnt, was Ihr der Charta der Vereinten Nationen mit dieser zerstörerischen Abstimmung antut.
Ihr zerreißt die Charta der Vereinten Nationen mit Eure eigenen Händen. Ja, ja, das ist es, was Ihr tut, Ihr zerreißt die Charta der Vereinten Nationen.

UN shredding the UN Charter.
UN shredding the UN Charter


Shame on you

Danke, Herr Präsident


UN’s vote: Joining the antisemite forces

“There is no peace,” says Yahweh, “for the wicked.”
(The Bible, Isaiah 48:22)

May 10, 2024 : In a powerful and evocative speech at the United Nations General Assembly, Israeli Ambassador Gilad Erdan vehemently criticizes the proposed recognition of a Palestinian state. Invoking historical references to World War II and the Holocaust, Ambassador Erdan argues that endorsing a Palestinian state under current conditions would equate to supporting a terrorist regime. He draws a parallel between the horrors of the past and the potential dangers of legitimizing what he describes as the Hitler of our times.
Erdan’s speech addresses the failure of the United Nations to maintain its founding principles, accusing the body of enabling terrorism rather than fostering peace.
He condemns the UN’s actions as a betrayal of international law and the moral duty to oppose genocide and terrorism.

Quote and transcript taken from youtube.


Thank you Mr President

Over 85 years years ago, as World War II began, a force of sheer evil rose up with the goal of dominating the planet through genocide and destruction.
After Hitler’s rise to power, the Nazis sought to subjugate Humanity under their iron Feast while annihilating the Jewish people, but not only us all those who they deemed subhuman.

But in the face of this genocidal plot, the forces of good came together in order to end this horror, to return freedom and peace to the world. And following the Allies Victory, this institution here the United Nations was founded with the mission of ensuring such tyranny never raises its ugly head again, never.

Today you are about to do the exact opposite and advance the establishment of a Palestinian Terror state which will be led by the Hitler of our times – the Hitler of our times.

In the 1940s the world United to destroy a murderous regime, yet today with sick and twisted irony, the very body established to prevent evil is now welcoming a terror State into its ranks.

What would Churchill say if he were alive today? what would Roosevelts think? They are turning in their graves, turning in their graves! This week only, this week Israel commemorated Yom HaShoah Holocaust, Remembrance Day.

And it is during our sacred week, that this Shameless Body has chosen to reward modern-day Nazis with rights and privileges as Israelis mourn the Jewish babies burned in the crematoria, you here at the UN Usher in, the collaborators of the Israel babies burned on October 7th.

How can you be so blind? Is it your political interest?

Are these your distorted values are you being threatened by diplomatic Terror of the Palestinians and their collaborators? there are many here!

Colleagues ! Today’s destructive vote is not only opening the UN’s doors to the terror supporting Palestinian Authority, if it was, then it would be bad enough.
But as you all know the Palestinian Authority does not even have control of its own territory.

Do you know who controls Gaza?

You probably have forgotten because in all of your resolutions here since October 7th you have failed to even call them out by name, so I’ll remind you it’s the terrorists of Hamas. But Hamas doesn’t only control Gaza Hamas has also taken over Palestinian neighborhoods, Palestinian villages in Judea and Samaria, what you call the West Bank. In every poll Hamas today is predicted to win Palestinian elections if they ever happen.

So today, the general assembly is not only about to Grant the rights of a state to the Palestinian Terror Authority. Today you are also about to Grant Privileges and rights to the Future Terror state of Hamas, you have opened up the United Nations to modern-day Nazis, to genocidal jihadists committed to establishing an Islamic State across Israel and the region, murdering every Jewish man woman and child.

It makes me sick, sick, in the years to come you will have to explain how in opposition to all morality, and the UN Charter you did everything everything to give a state to a group of mass m murderers, to the Hitlers of our times. So here it is, I present to you the future outcome of today’s vote, this is the outcome of your vote soon to be president, president Tyrant of the state of Hamas sponsored by the UN by the way.

Hamas President
Hamas President

And he owes his deepest gratitude to you, the general assembly.
When Hamas rises to power the Palestinian representative who just spoke here, you know what will happen to him, he will be recalled, and if he returns he will likely be thrown off a rooftop by Hamas, just as the Palestinian Authority representative were when hamas took over Gaza back in 2006-2007.

And in his place this body will welcome Hamas representative to its ranks, a terrorist Diplomat whose stated goal is Jewish genocide, just like his Iranian counterpart here.
With this new president, we may see here representatives of Isis or Boko Haram that will sit Among Us.

You know what this will be fitting for the new moral standard being set here today, giving the rights of a state to an entity that is already partially controlled by terrorists and will be replaced by a force of child murdering Hamas rapists.
Unbelievable truly unbelievable. What you are carrying out today is reminiscent of how the powers of Europe capitulated to Hitler in the Munich agreement.

The UN is targeting the low abiding democracy of Israel, while appeasing the Nazi jihadist forces of Hamas and Iran, and Churchill’s remarks then on the choice of coward and appeasement in the face of murderous dictators are relevant to your vote today, because today you have a choice between weakness shame and conciliation and fighting a war against Terror.

And sadly you will choose weakness, but you will receive in return not only shame but war in the future as well. Bravo!

Colleagues today another travesty is being committed here by the general assembly, an unforgivable act :

The destruction of the United Nations Charter the UN Charter. The sacred document which serves as the foundation of everything we are supposed to do here, is being trampled upon it is being thrown out the window. You! you are spitting on the very values that were formulated to bind this organization with today’s destructive resolution, you are circumventing the security Council ignoring its decision and violating the Norms this organization has abided by.

The charter was drafted for a reason, but most of you care nothing for the qualifications it outlines. So let me remind you what the charter says about admitting new UN membership.

  1. “membership in the United Nations is open to all other peace loving states, which accept the obligation s contained in the present Charter” peace loving number!
  2. the admission of any such state to membership in the United Nations will be affected by a decision of the general assembly upon the recommendation of the security Council”

With today’s vote, you are not only bypassing the security Council in violation of the charter, but you are bastardizing the meaning of peace loving. You know that the Palestinians are the exact opposite of peace loving, you know this.

Since they rejected the UN partition plan in 1947, they rejected it. They have only tried to destroy Israel time and again they are terror loving not peace loving, they are anything but peace loving.

The Palestinian Authority pays lifelong salaries to the terrorists, it’s in their budget.
They teach martyrdom and Jihad in their classrooms, they glorify death and murder the Palestinians, indoctrinate their children to murder Israelis and commit Terror attacks and then, when Israel defends herself.

The Palestinian representative comes here, stands here, shedding his crocodile tears, as if he did not send all of them to commit suicide or Terror attacks. Not a single Palestinian leader, not even one, has condemned the October 7th Massacre.

He calls the Hamas his brothers, and this is who you want to bestow the rights of a state upon? a terror entity? As long as so many of you are Jew hating, you don’t really care that the Palestinians are not peace-loving.

Despite your obligation to the UN Charter you are here today to expose what the charter truly means to you, when it comes to the lives of Israelis and Jews, the UN Charter means nothing to you – NADA – kaput.

By ignoring the charter and granting the Palestinians the Privileges of a member State, you are proving that morality is just a slogan for you, while politics and interests Prevail. To you, the UN Charter is just a meaningless document, and the vote today will prove that

You know what you’re doing today?
Today you are gutting the charter, and you are doing it in the wake of the most brutal Massacre of my people since the Holocaust on the ashes of the October 7th Massacre.

Why?

This day will go down in infamy the UN an organization that was established in the aftermath of the systematic murder of 6 million Jews pays no heed to its founding Charter and is advancing another genocidal regime that threatens the existence of the Jewish people. And I want the entire world, to remember this moment, to remember this immoral act.

UN shredding the UN Charter.
UN shredding the UN Charter

So today I will hold up a mirror, this is your mirror, so that you can see exactly what you are inflicting upon the UN Charter with this destructive vote.
You are shredding the UN Charter with your own hands. Yes yes that’s what you’re doing, shredding the UN Charter. Shame on you

Thank you Mr President